Verfahrensvorteile von Salzschmelzen in der Wärmebehandlung

Umweltverträglich durch eine über Jahrzehnte weiterentwickelte, gesetzeskonforme Behandlung von Abluft, Abwasser und festen Abfallstoffen mittels aufeinander abgestimmter Anlagentechnik und -peripherie und einem sicheren Entsorgungskonzept.

Sicherheit, da keine unerwünschten Gasreaktionen und geringe Brandgefahr.

Gleichmäßige Wärmeübertragung und hoher Wärmeinhalt führen zu kürzesten Behandlungs- und Durchlaufzeiten, guter Maßhaltigkeit und Verzugsarmut.

Flexibilität der Salzbadwärmebehandlung durch offene, jederzeit zugängliche Wärmebehandlungsanlagen, bedingen kein chargenweises Arbeiten.

advantages1aadvantages1b

Hoher Automatisationsgrad von Salzbadanlagen je nach Kundenwunsch.

Anwendungsvielfalt d.h. unterschiedlichste Wärmebehandlungen in einer Anlage. Die Temperaturbereiche von 150°C – 1300°C können durch Salze abgedeckt werden.

Schutzfunktion: Oxidations- und entkohlungsarme Wärmebehandlung.

Produktivität: Durch hohe Anlagenverfügbarkeit und dementsprechend hohen Durchsatz pro Zeiteinheit.

Anwendungsfreundlich dank ausgefeilter, bewährter, wartungsfreundlicher und einfach zu bedienender Anlagentechnik.

Prozesssicherheit durch einfache Verfahrenstechnik und der gleichmäßigen physikalischen Eigenschaften von Salzschmelzen.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok