Aluminiumwärmebehandlung

alum_annealing

Die erzielbare Qualität beim Lösungsglühen und Aus­scheidungs­härten von Aluminium bzw. einer Aluminium­legierung nimmt sowohl mit der Temperatur­gleichmäßig­keit als auch mit der Geschwindig­keit des Wärme­über­ganges erheblich zu. Aus diesen Gründen sind Salz­schmelzen die erste Wahl.
Diese sind wohlbekannt für ihre ausgezeichnete Temperatur­konstanz und bieten für die Wärmebehandlung weiteren Nutzen:

  • schnellster Wärmeübergang durch Kontakt verhin­dert unerwünschtes Korn­wachstum und führt zu einem sehr fein­körnigen Gefüge
  • Vermeidung von nachteiligen Legierungs­element­aus­scheidungen an den Korngrenzen, da beim Umsetzvorgang zum Abschrecktank der Salzfilm auf den Bauteilen vor kritischen Abkühlungseffekten schützt.
  • Kürzeste Behandlungszeiten

 

Salze für das Glühen von Aluminium und Aluminiumlegierungen

Produkt

Anwendung

Arbeitstemp. in °C

AVS 220 Zum Lösungsglühen von aushärtbaren Aluminiumlegierungen, die höchstens 10 % Magnesium enthalten.

270 – 550

AVS 250 Zum Lösungsglühen von aushärtbaren Aluminiumlegierungen, die höchstens 10 % Magnesium enthalten.

340 – 550

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok