Aufkohlen und Carbonitrieren

carborizing

Generell weisen Salzschmelzen zum Aufkohlen und Carbonitrieren folgende Vorteile auf:

  • beste Temperaturgleichmäßigkeit
  • hohe Reproduzierbarkeit der Kohlungswirkung
  • einfach zu überwachen
  • sehr flexibel in der Anwendung

Das DUROFER®-Verfahren ist ein umweltfreundlicher Prozess, denn die eingesetzten Produkte sind cyanid frei und die Kohlenstoffaktivität wird über die Zugabe des Regenerators CECONTROL® geregelt. Dadurch wird die Menge an anfallenden Abfallsalze beträchtlich reduziert. Diese Technologie kann auch zum abkohlungssicheren Härten verwendet werden, wenn eine niedrige Aktivität in der Schmelze eingestellt wird. 

DUROFER®-Verfahren

Produkt Anwendung Arbeitstemp. in °C
CECONTROL® Ungiftiger Regenerator. Nur in Verbindung mit den Grundsalzen CECONTROL® 50 H, 80 B und 110 B  
CECONTROL® 50 H Cyanidfreies Ansetz- und Nachfüllsalz zur Erzielung eines Randkohlenstoffgehaltes von ca. 0,5 % C. Wird nur in Verbindung mit dem Regenerator CECONTROL® eingesetzt.

780 – 950

CECONTROL® 80 B
CECONTROL® 110 B
Cyanidfreies Ansetz- und Nachfüllsalz zur Erzielung eines Randkohlenstoffgehaltes von ca. 0,8 bzw. 1,1% C. Wird nur in Verbindung mit Regenerator CECONTROL® eingesetzt.

820 – 950

 

Weitere Salze zum Aufkohlen und Carbonitrieren

Produkt Anwendung

Arbeitstemp. in °C

CECONSTANT® 80
CECONSTANT® 110
Einsalzsystem zur Erzielung eines Randkohlenstoffgehaltes von ca. 0,8 % C bzw. 1,1 % C. 850 – 950
CECONSTANT® 80 A
CECONSTANT® 110 A
Ansetzsalze für die Erstbefüllung.  
GS 540 / C 3 Dieses Zweisalzsystem kann auch zum Carbonitrieren unterhalb A1 verwendet werden. 700 – 950